Kreismusikschule Schleswig-Flensburg

im Bezirk Mittelangeln

 
Flensburger Str. 4
24986 Mittelangeln
Tel.: (04633) 1519
Mail:
 
 

Einer der größten Nutzer der Alten Schule ist die Kreismusikschule im Bezirk Mittelangeln. Durch lange konstruktive Vorbereitung des früheren Bezirksleiters Werner Schillies und viel Engagement des ehemaligen Bürgermeisters Harald Krabbenhöft wurden in der Alten Schule Satrup Räume geschaffen, die dem professionellen Musikunterricht eine großartige Heimat bieten. Seit Anfang 2018 stellt die Gemeinde Mittelangeln der Musikschule drei Unterrichtsräume und ein Bezirksbüro zur ausschließlichen Nutzung zur Verfügung. Zusätzlich kann der Pavillon im Anbau mit dem Konzertflügel des Fördervereins für Veranstaltungen und Konzerte genutzt werden.

 

Die Unterrichtsräume sind - auch durch einen hohen Einsatz des Fördervereins - sinnvoll und ansprechend ausgestattet. Alle Räume sind mit strapazierfähigem blauem Teppichboden und vielen Schränken ausgerüstet. So finden viele Unterrichtsmaterialien, Noten und Instrumente ihren Platz und insgesamt können hier zwei Flügel, zwei Klaviere und drei E-Pianos genutzt werden. Verstärker für Gitarren und ein kleines Mischpult mit Boxen stehen für musikalische Höhenflüge bereit.

 

Zu den Bildern der Unterrichtsräume

 

Raum 111 (1. Eingang, 1. Etage, 1. Tür !) bietet viel freie Fläche und wird daher besonders von Gruppen im „Musik Eltern-Kind-Kurs“, „Kleines Instrumentenkarussell“ und „Musikalische Früherziehung“ genutzt. Außerdem ist hier ausreichend Platz für Gesangsgruppen (montags) und das Querflöten- (dienstags) wie auch das Blockflöten-Ensemble (donnerstags). Ein Klavier, viel Material für den musikalischen Grundbereich und ein guter CD-Spieler sind vorhanden.

 

Raum 112 (eine Tür weiter) wird besonders für den Klavierunterricht (montags und freitags) genutzt, weil hier sowohl ein Yamaha-Flügel wie auch ein Grotrian Steinweg-Klavier stehen. Zusätzlich sind hier eine Verstärkeranlage, die gerne für den Improvisationsunterricht (dienstags) angeschaltet wird, und ein CD-Spieler aufgestellt.

 

Raum 221 (2. Eingang, 2. Etage, 1. Tür) – früher „Sperlingslust“ genannt – ist die Heimat vor allem der Geigen, die oben unter dem Dach von Mittwoch bis Freitag ihren Unterricht erhalten. Zudem probt hier in aller Abgeschiedenheit gerne das Klarinettenensemble. Ein E-Piano, ein CD-Spieler und Lagerplätze für Instrumente sind vorhanden.

 

Raum 222 (gleich daneben) ist den Lehrkräften der Musikschule vorbehalten. Hier finden sie neben internen Informationen und einem Archiv von Fachzeitschriften bürotechnische Unterstützung für ihren Musikunterricht.

 

Raum 101 (1. Eingang, gleich gegenüber der Haustür) ist das Büro der Bezirksleitung Mittelangeln, welches auch für Unterricht genutzt wird. Trompete, Posaune, Euphonium und Klavier werden hier unterrichtet, wo ein E-Piano und eine kraftvolle Stereo-Anlage bereit stehen. Hier werden Ihre Anrufe entgegengenommen oder Ihre Mails an die Musikschule vom amtierenden Bezirksleiter Ulrich Matthaei gelesen, beantwortet oder weitergeleitet.

 

Die Bezirksleitung ist Ihr Ansprechpartner vor Ort für den Musikschulbezirk Mittelangeln: von Böklund bis Glücksburg und von Großsolt bis Sterup. Kontakt: s.o.

Personelle Überschneidungen gibt es in weite Teile des ganzen Landkreis, für den die Kreismusikschule Schleswig-Flensburg als Teil der Kulturstiftung des Landkreises in der musikalischen Breitenarbeit und der Talentförderung zuständig ist. Weitere Informationen finden Sie hier: www.kultur-schleswig-flensburg.de

Nächste Veranstaltungen:

01.12.2019 - 17:00 Uhr
 
08.12.2019 - 17:00 Uhr
 
14.12.2019 - 16:00 Uhr